Zum Inhalt springen

Vögel im Garten: 5 tolle Tipps zum anlocken

Was braucht es, um einheimische Vögel im Garten zu haben? Wie macht man einen Garten attraktiv um viele Vogelarten in den Garten zu locken? In diesem Beitrag geht es um 5 Tipps für einen vogelfreundlichen Garten. Damit auch bei dir nicht nur die Grillen zirpen.

Blaumeise ist ein schöner Vogel im Garten. Wie du die Blaumeise und andere Vögel in den Garten lockst erfährst du in diesem Artikel
Blaumeise Herbst

Tipp 1: Die Umgebung muss passen!

Dein Garten sollte möglichst attraktiv für Vögel sein. Vögel im Garten brauchen Strukturen, um sich vor Jägern zu verstecken. Ein wichtiges Rückzugsgebiet für Vögel sind Vogelschutzgehölze.

Ideale Futterquelle für Vögel aller Art, die Beeren des Weißdorns
Schutz und Futterquelle zugleich, der Weißdorn

Diese sogenannten Vogelschutzgehölze, wie z.B. der Weißdorn, sind bestens dafür geeignet. Sie schützen durch ihre Dornen vor Katzen, Mardern und anderen Fressfeinden und bieten Sicherheit um den Nachwuchs großzuziehen. Meist sind diese Gehölze sehr dicht und mit Dornen oder Stacheln bewehrt.

Jetzt im Herbst ist die optimale Pflanzzeit für einheimische Gehölze wie Schlehe, Schneeball, Berberitze, Eberesche und Weißdorn. Auch Obstgehölze stehen bei Vögeln hoch im Kurs.

Leider ist es besonders im Herbst üblich seinen Garten “aufzuräumen” und ihn winterfest zu machen. Hier werden Hecken und Sträucher gestutzt und Laub entsorgt. Dadurch werden Strukturen im Garten entfernt. Hierzu kannst du auch meinen Artikel „Igel im Garten“ nachlesen.

Um zu verhindern, dass Strukturen zerstört werden, kann man beispielsweise verblühte Stauden und Wildkräuter bis zum Frühjahr stehenzulassen, diese bieten Strukturen zum Verstecken oder als Sitzplatz zur Sichtung der Lage. Zudem bieten die stehengebliebenen Stauden Nahrung in Form von Samen.

Tipp 2: das Buffet ist eröffnet

Viele Vögel finden in freier Natur durch die optimierte Landwirtschaft, mangelnde Artenvielfalt und versiegelte Flächen kaum noch Nahrung und sind auf unsere Gärten angewiesen. Noch vor wenigen hundert Jahren gab es in der freien Natur mehr Vögel als in unseren Gärten. Heute findet man die meisten Vögel im Garten, da sie in freier Wildbahn nicht mehr genug Nahrung und Unterschlupf finden.

Plantura Ganzjahresfutter aus besonderen Sämereien für Wildvögel, auch für Jungvögel, als Sommerfutter geeignet, 5 kg*
  • Hochwertiges Ganzjahresvogelfutter ohne Schalen, unterstützt eine kerngesunde und aktive Wildvogelpopulation 
  • Zur ganzjährigen Fütterung für alle Gartenvögel, natürliche Inhaltsstoffe mit extra Klee-Samen, Nigersaat und Mehlwürmern 
  • Die nährstoffreiche Mischung unterstützt Gartenvögel in der Brutzeit mit wichtigen Proteinen und Futterkalk, auch für Jungvögel geeignet 
  • Nachhaltigkeit liegt uns am Herzen: Ohne Plastikverpackung und mit natürlichen Zutaten 
  • Ambrosia kontrolliert: Enthält keine allergieauslösenden Ambrosiasamen

Versuche Vogelnährgehölze, wie etwa Weißdorn, Schneeball, Wildrosen oder Eberesche in deinen Garten zu pflanzen. Diese bieten im Frühling und Sommer Blüten für zahlreiche Insekten, welche die Vögel zum Fressen gern haben und entwickeln im Laufe des Jahres Früchte und Samen, die als Winterfutter dienen. Die verblühten Pflanzenteile von Stauden und Wildkräutern bieten neben Schutz auch Nahrung durch Samen für viele Vögel im Winter. Aber auch Überwinterungsmöglichkeiten für vielerlei Insekten. Welche schlussendlich auch als Nahrung der Vögel zählen.

Ganz viele Pflanzen bieten mehrere Vorteile. Sie dienen einerseits als Nahrung, andererseits bieten sie Schutz. Wenn du diese Dinge beim Kauf deiner Pflanzen beachtest und auf einheimische Arten setzt, kannst du davon ausgehen, Vögel in deinem Garten beobachten zu dürfen. 

Als Unterstützung für unsere Vögel im Garten, besonders im Winter kann Vogelfutter im Vogelhaus angeboten werden. Oder die altbekannten Meisenknödel. Willst du mehr über Vogelfutter erfahren, dann schaue gerne auf meinem Artikel über das füttern von Vögeln vorbei.

Vögel im Garten eine Futterquelle im Vogelhaus bieten
Dehner Natura Wildvogelfutter, große Meisenknödel, ohne Netz, 30 Stück je 100 Gramm (3 kg)*
  • Für alle Körner- und Weichfutterfresser wie z.B. Meisen, Rotkehlchen, Grünlinge usw.
  • Optimal für Fütterung im Spender oder zum Auslegen im Futterhäuschen
  • Liefert Energie für den ganzen Tag – mit leckeren Nüssen verfeinert
  • Im praktischen Nachfülleimer
  • Beliebter Wildvogelleckerbissen – Ideal zur Ganzjahresfütterung

Tipp 3: Vögel im Garten durch Nisthilfen unter die Arme greifen

Blauer Nistkasten am Waldrand

Die Saison für die Brut- und Aufzuchtphase beginnt früh im Jahr. Für manche Vögel startet diese teilweise bereits im März. Davor muss noch ein passende Unterkunft für den zukünftigen Nachwuchs gefunden werden.

Bei unseren Vögel nistet ein großer Teil in den bereits beschriebenen Sträuchern, sowie in Hecken.

wildtier herz | Nistkasten Natur für Blaumeisen & kleine Meisenarten aus Massiv-Holz – verschraubt, unbehandelt, wetterfest, Vogelhaus für Meisen, Nisthilfe mit 28 mm Einflugloch*
  • ? WETTERFEST & LANGLEBIG: Der Nistkasten für Meisen ist komplett mit Messingschrauben verschraubt und aus einem der beständigsten Hölzer weltweit – somit absolut wetterfest und extrem langlebig. Der große Nistkasten aus Massiv-Holz ist für alle Jahreszeiten geeignet. Maße: 14,5cm x 33cm x 18,5cm (BxHxT)
  • ? ARTGERECHT NACH NABU: Meisenkasten mit 28mm Einflugloch – idealer Brutkasten für Blaumeisen und andere kleine Meisen-Arten wie der Tannenmeise, Haubenmeise und Sumpfmeise. Von Biologen und Artenschützern entwickelt und empfohlen.

Der andere Teil der Vögel, nistet in Höhlen. Diese sogenannten Höhlenbrüter finden ihre Nistmöglichkeit in der Natur in Bäumen, Astlöchern, kleinen Höhlen oder an Steilhängen, sowie Steilufern.

Mangels natürlicher Vorkommen können im heimischen Garten als Unterstützung für den Hausbau entsprechende Nisthilfen dienen. Dabei ist aber zu beachten, dass jede Vogelart andere Ansprüche an das neue Zuhause stellt. Die Nester sollte man im Herbst entfernen, dadurch beugt man Krankheiten vor und die Vögel bauen im Frühjahr sowieso ein neues, frisches Nest.

Ein weitere Vorteil von Nistkästen ist die Möglichkeit zur Übernachtung. Viele Vögel suchen übers Jahr Unterschlupf und nutzen die Nistkästen als Übernachtungsquartier.

Tipp 4: Badestellen und Vogeltränken

Um Vögel im Garten beobachten zu können, ist Wasser ganz besonders wichtig! Gerade in den letzten Sommern war es immer sehr trocken. Durch die zunehmende Planierung der Gärten und Landschaft gibt es auch immer weniger Pfützen und Teiche. Daher sind Wasserstellen im Garten von großer Bedeutung. Sonnige Sandbadestellen, ein Teich, Vogeltränken oder ein Miniteich auf der Terrasse erfreuen die kleinen Sänger. Sie bieten zum einen eine Trinkmöglichkeit, zum anderen können sie auch ein ausgiebiges Bad nehmen. Hier solltest du aber besonders beachten, dass die Plätze vor natürlichen Fressfeinden wie Katzen oder Mardern geschützt sind.

JoDaK Vogeltränke und Insektentränke (beige) Vogelbad stehend groß, Kunststoff frostsicher und Winterfest, Garten-Dekoration, Balkon Deko Schale*
  • 𝐒𝐜𝐡𝐥𝐮𝐬𝐬 𝐦𝐢𝐭 𝐯𝐞𝐫𝐝𝐮𝐫𝐬𝐭𝐞𝐭𝐞𝐧 𝐨𝐝𝐞𝐫 𝐞𝐫𝐭𝐫𝐮𝐧𝐤𝐞𝐧𝐞𝐧 𝐈𝐧𝐬𝐞𝐤𝐭𝐞𝐧 – mit der 𝐞𝐢𝐧𝐳𝐢𝐠𝐞𝐧 Vogeltränke mit 𝐈𝐧𝐬𝐞𝐤𝐭𝐞𝐧𝐤𝐨𝐫𝐛. Freue dich auf die 𝐀𝐫𝐭𝐞𝐧𝐯𝐢𝐞𝐥𝐟𝐚𝐥𝐭, die sich um Deine Tränke bilden wird und gehe als 𝐕𝐨𝐫𝐛𝐢𝐥𝐝 für deine Freunde gegen das 𝐈𝐧𝐬𝐞𝐤𝐭𝐞𝐧𝐬𝐭𝐞𝐫𝐛𝐞𝐧 voran
  • 𝐕𝐞𝐫𝐠𝐞𝐮𝐝𝐞 𝐝𝐞𝐢𝐧𝐞 𝐙𝐞𝐢𝐭 𝐧𝐢𝐜𝐡𝐭 damit, deine Vogeltränke lange und kompliziert zu reinigen. Dank der 𝐄𝐚𝐬𝐲𝐂𝐥𝐞𝐚𝐧-𝐅𝐮𝐧𝐤𝐭𝐢𝐨𝐧 ist die Schale und das Gitter 𝐛𝐥𝐢𝐭𝐳𝐬𝐜𝐡𝐧𝐞𝐥𝐥 𝐮𝐧𝐝 𝐛𝐞𝐪𝐮𝐞𝐦 𝐠𝐞𝐫𝐞𝐢𝐧𝐢𝐠𝐭. Hierfür wird das Gitter einfach unter 𝐟𝐥𝐢𝐞ß𝐞𝐧𝐝𝐞𝐦 𝐖𝐚𝐬𝐬𝐞𝐫 abgewaschen
  • Wenn im 𝐍𝐚𝐜𝐡𝐛𝐚𝐫𝐠𝐚𝐫𝐭𝐞𝐧 schon kein Gezwitscher mehr zu hören ist, 𝐛𝐚𝐝𝐞𝐧 bei Dir die 𝐕ö𝐠𝐞𝐥 noch ausgelassen. Durch das 𝐡𝐨𝐡𝐞 𝐖𝐚𝐬𝐬𝐞𝐫𝐯𝐨𝐥𝐮𝐦𝐞𝐧 und die ausgewählten Materialien verdunstet das Wasser auch an 𝐡𝐞𝐢ß𝐞𝐧 𝐓𝐚𝐠𝐞𝐧 𝐬𝐞𝐡𝐫 𝐥𝐚𝐧𝐠𝐬𝐚𝐦
  • Nutze das 𝐧𝐚𝐜𝐡𝐡𝐚𝐥𝐭𝐢𝐠𝐞 𝐃𝐞𝐬𝐢𝐠𝐧 für Dich und die Umwelt – Durch die verwendeten Materialien (PBT, PP) wird Dich die Tränke 𝐣𝐚𝐡𝐫𝐞𝐥𝐚𝐧𝐠, 𝐒𝐨𝐦𝐦𝐞𝐫 𝐰𝐢𝐞 𝐖𝐢𝐧𝐭𝐞𝐫, begleiten und Du musst Dir nicht einmal mehr 𝐒𝐨𝐫𝐠𝐞𝐧 machen, wenn sie Deine Kinder 𝐟𝐚𝐥𝐥𝐞𝐧 𝐥𝐚𝐬𝐬𝐞𝐧
  • Deine Kinder oder Enkel werden 𝐧𝐢𝐜𝐡𝐭 𝐦𝐞𝐡𝐫 𝐟𝐞𝐫𝐧𝐬𝐞𝐡𝐞𝐧 wollen. Sie werden 𝐠𝐞𝐦𝐞𝐢𝐧𝐬𝐚𝐦 𝐦𝐢𝐭 𝐃𝐢𝐫 im Garten oder auf dem Balkon sitzen und den verschiedensten Vögeln bei ihren 𝐅𝐥𝐮𝐠𝐦𝐚𝐧ö𝐯𝐞𝐫𝐧 und 𝐚𝐮𝐬𝐠𝐞𝐥𝐚𝐬𝐬𝐞𝐧𝐞𝐦 𝐁𝐚𝐝𝐞𝐧 zusehen und 𝐧𝐢𝐜𝐡𝐭𝐬 𝐦𝐞𝐡𝐫 𝐯𝐞𝐫𝐩𝐚𝐬𝐬𝐞𝐧 wollen

Tipp 5: Habe Geduld!

Ein wichtiger Schritt im eigenen Garten ist es, einfach mal den Garten machen lassen! Habe Geduld! Die Vögel im Garten kommen nicht von heute auf morgen. Sie müssen auch erst einmal auf deine Oase aufmerksam werden. Aber wenn du den Grundstein gelegt hast, werden sie kommen!

Schon in meinem zweiten Gartenjahr konnte ich so viel mehr Vögel beobachten, als im ersten Jahr. Ich bin gespannt, wie sich das weiter entwickelt.

weitere interessante Beiträge:

Provisions-Links / Affiliate-Links

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannten Affiliate-Links. Wenn Sie durch klicken diese hinterlegte Seite aufrufen und etwas kaufen, erhalten wir dafür eine Provision. Ihnen entsteht dadurch kein Nachteil beim Kauf oder Preis. Aber Sie unterstützen dadurch unsere Arbeit bei Gartenkram.

Provisions-Links / Affiliate-Links

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannten Affiliate-Links. Wenn Sie durch klicken diese hinterlegte Seite aufrufen und etwas kaufen, erhalten wir dafür eine Provision. Ihnen entsteht dadurch kein Nachteil beim Kauf oder Preis. Aber Sie unterstützen dadurch unsere Arbeit bei Gartenkram.